regenboog

 

 

 

 effata
gemeenschap van christenen onderweg  

 


 

 ~  Herzlich willkommen in der Effatagemeinschaft

EFFATA~    eine Gemeinschaft von Christen auf dem Weg

Das Leben teilen und einander helfen

Jesus sagt:

Effata... Mensch öffne dich,
schließ dich nicht in deinen Fehlern ein,
in deiner Einsamkeit und in deinen Defiziten!
Lebe ganz!

Effata... Mensch öffne dich,
ertrinke nicht an dem,
was dich quält oder was dich verwundet hat!
Heile und wachse!

Effata... Mensch öffne dich,
verlier dich nicht in deinen Gewohnheiten,
im Alltagstrott und in der Ohnmacht.
Lass dich erneuern durch den Ruf
des Evangeliums.

Effata... Mensch öffne dich,
bleib nicht blind oder taub für das Leiden!
Bau mit an einer Welt, wo Platz ist für alle Menschen!

 

Alef ist der erste Buchstabe des hebräischen Alphabets
und der erste Buchstabe des Wortes Effata.

In dem Logo zu sehen ist auch das Logo der
Provinz St. Clemens der Redemptoristen.

Wir gehören zur redemptoristischen Familie.

 

 

logo effata

 

Leben als Christ - Entscheidungen treffen

Wir lassen uns leiten von der Bibel
und der inspiririerenden Geschichte des Heiligen Alphons
und der Redemptoristen.

Wir helfen einander die Lasten des Lebens zu tragen,
um hoffnungsvoll und verwundbar,
zusammen mit anderen
Zeugen in der Welt zu sein
von Gottes übervolle Liebe und Erlösung.

Wir sind eine Gemeinschaft,
wo man zusammen feiert, singt und sich umeinander sorgt.
Wir sind alle Ehrenamtliche.

Unsere Gemeinschaft steht offen für Mitmenschen
mit einer geistigen Behinderung.
Ihnen geben wir in unseren Zusammenkünften einen besonderen Platz.

 

Das Herz unserer Gemeinschaft

Zusammen feiern

Jeden Samstagabend feiern wir um 18.30 Uhr
in der Kapelle am Stropkaai.

 

Zusammen essen

Jeden zweiten Samstag im Monat
wird nach der gemeinschaftlichen Feier
Brot mit Kaffee oder Kakao angeboten.
Dann kann man auch Produkte
aus dem Eine-Welt-Laden kaufen.

Zusammen singen

Jeden zweiten und vierten Freitag im Monat
probt unser Chor.
Fünf mal im Jahr singen wir im hiesigen Gefängnis.

 

Zusammen auf dem Weg

Katechese gibt unseren Jugendlichen die Chance
im Glauben und in der Verbundenheit zu wachsen.
Die Jugendlichen treffen sich
und organisieren ihre eigenen Aktivitäten.
Im Bücherclub werden 3 Bücher per Jahr
gelesen und besprochen.
Ein Bücherkoffer bietet die Gelegenheit,
Bücher auszuleihen.
Es besteht eine Zusammenarbeit mit der "Damiaanactie".

 

Alle unsere Aktivitäten finden statt in der Kapelle oder im Effatasaal auf dem campus Sint-Juliaan
bei den " Broeders van Liefde", Stropkaai 38B, 9000 Gent

Ausreichend Parkgelegenheit ist vorhanden.

 

plan-stropkaai

 

 

UNSER MISSION

Wie alles anfing
Die Effatagemeinschaft wurde errichtet im Jahre 1990 im Redemptoristenkloster in der Voskenslaan in Gent. Via Afrikalaan zog die Gemeinschaft im Jahre 1996 in die Stropstraat zu den ‘Broeders van Liefde’.

Unser Motto
Zusammen feiern, zusammen singen, sich um einander kümmern, war und ist noch immer die inspiration der Gemeinschaft.

Der Name: Effata – Öffne dich
Die Name der Gruppe wurde sehr bewusst gewählt. Effata bedeutet: "Öffne dich!". Es ist ein Auftrag. Die Effatagemeinschaft steht offen für alle, die ein sinnvolles und wertvolles Leben suchen. Die Armen und die Benachteilligten sind besonders willkommen. Aber auch derjenige, der verzweifelt ist, oder auf der Suche, sowie derjenige, der sich auf dem Weg des Lebens oder der Kirche verirrt hat.
Deshalb hat die Gemeinschaft auch die geistlich Behinderten aufgenommen, und setzt sich ausserdem für die Damianaktion ein.
Effata ist empfänglich für das, was in unserer Gesellschaft geschieht und was unserer besonderer Sorge und Aufmerksamkeit bedarf.

Das Herz der Effatagemeinschaft ist die Feier am Samstagabend
Die jüdisch-christliche Geschichte und des Leben Jesus leiten uns dabei. Jede Woche wird die Bibel in der Liturgie lebendig. So wird die Liturgie eine Kraft im Alltag.

Das Spirituelle
Für uns ist die Geschichte von Sankt Alfonsus und die Redemptoristen etwas Besonderes. Die reiche Erlösung und Liebe Gottes sind unsere Inspiration. Die Konsequenzen sind spürbar. Wir helfen einander, die Anstrengungen des Lebens zu tragen, und verändern so, zusammen, hoffnungsvoll und auch verletzlich, die erlöste und freigemachte Welt.
Wir lernen es, einander zu lieben, auch die gebrochenen und verwundeten Seiten. So lernen wir einander zu lieben, und gewähren einander Licht und Großzügigkeit bei der Zusammenarbeit und beim Zusammensein. Wir versuchen authentisch zu sein. Man darf verschieden sein, man darf unterschiedliche Gedanken haben. Es handelt sich darum, um ehrlich und respektvoll mit diesen Unterschieden umzugehen. Das Wort Paulus “Für die Freiheit hat er uns befreit” (Galaten 5, 1) ist besonders wichtig. Das lasst sich merken in der Sprache und Zeichen.

Eine dynamische Gemeinschaft
Die Effatagemeinschaft möchte eine dynamische Gemeinschaft sein. Strukturen und Organisationsformen dienen der Dynamik der Gemeinschaft und nicht umgekehrt. Ein Beirat steht der Gemeinschaft zur Verfügung und versucht die Vorschläge, die Bewegungen und die Initiativen zu begleiten. Doch wird jeder angeregt, Verantwortung zu übernehmen. Jugendliche werden in die Gemeinschaft eingeladen. Die Gemeinschaft geht effizient mit Zeit und Mitteln um.

Effata ist mehr als eine wöchentliche Zeremonie
Nach der Feier am Samstagabend gibt es kostenlos Kaffee und jeden Monat essen wir zusammen. Es gibt eine Gebetsgruppe “Tabor”, der Bücherklub, eine Katechesegruppe, eine Arbeitsgruppe Liturgie, den Chor, ein Eine-Welt-Laden, eine Bildungsgruppe und Erholungsmöglichkeiten, ...

Die Gemeinschaft: Unser Joker
Die Effatagemeinschaft ist eine der vielen Orte unserer Kirche, die zeigen dass die jüdisch-christliche Geschichte wichtig sein kann in der sich schnell ändernden Welt. Das kommt vielleicht dadurch, dass die Gemeinschaft bereit ist sich freizugeben, sich redemptoristisch zu inspirieren und sich für die Gemeinschaft einzusetzen. So ist die Gemeinschaft ein sicherer Hafen geworden.

 

Die wöchentliche Feier

Jeden Samstag um 18.30 Uhr treffen wir uns in der Kapelle der Broeders van Liefde für die Feier. Die Feier ist ein wichtiger Moment für die Gemeinschaft. Wir folgen der Evangeliumlesung des liturgischen Jahres und versuchen das Wort mit dem Alltag zu verbinden. Die geprägten Zeiten wie Advent und Fasten sind besonders gestaltet. Die Gesänge tragen die Zeremonie. Effata hat ein begeisterten Chor, der jedoch nur selten auftritt. Die Chormitglieder nehmen an der Feier teil und so wird jeder ermutigt mitzusingen. Die Feier ist warm, herzlich und einladend.
Jeder ist herzlich willkommen. Danach gibt es eine Tasse Kaffee.

Im Juli sind keine Samstagabendfeiern.

Im Monat Juli finden wegen der Sommerferien keine Veranstaltungen statt!

Weitere Informationen finden Sie unter: www.effata.be, info@effata.be

regenboogvoetbalk


© 2003 - 2016  ~  Effata, Ruststraat 23, B 9000 Gent  ~  + 32 (0)9 221 63 15  ~  + 32 (0)496 25 48 07  ~  info@effata.be